Archiv der Kategorie: Blog

Ein paar Gedanken & Weihnachts-Chat

Das Jahr war trotz der vielen Einschränkungen ein schönes Jahr, denn der wahren Kreativität sind ja keine Grenzen gesetzt. Das neue Video Light Oh! Light passt gut in diese Zeit: https://www.youtube.com/watch?v=X8Rlh-uQTsE Ich wünsche mir, dass wir unser Licht in diesen Tagen leuchten lassen und nicht müde werden. Es gibt soviel immernoch Hoffnung! Dieser schlichte Satz hat mich in den letzten Wochen immer wieder daran erinnert, dass es jemanden gibt, der grösser ist als meine kleine Welt und in dessen Armen ich mich bergen kann: Ich habe Sprüche von Plato und Cicero gelesen, die weise und schön waren. Aber bei keinem habe ich gelesen: Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid. Augustinus Aurelius (354 – 430) Wir können zu der Erkenntnis kommen, schreibt Henri Nouwen, dass das Leben grösser ist als unser Leben, dass die Geschichte grösser ist als unsere Geschichte, dass die Erfahrung grösser ist als unsere Erfahrung und Gott grösser ist als unser Gott. Diese Gedanken helfen mir über meinen manchmal eng gewordenen Horizont hinauszublicken und dann entdecke ich ganz viel Neues und Schönes. Ich möchte lernen nicht vorbeizugehen, sondern hinzusehen und zuzuhören- nicht immer wieder Menschen und Situationen zu ignorieren, weil sie mich nichts angehen. In der Kleinstadt in der ich aufwuchs war dieses Denken, mein Haus, mein Garten, mein Auto, meine Arbeit ganz normal. Die Enge eines solchen Lebens kann einsam machen. Einsamkeit nimmt ja gerade in dieser Zeit, auch auf Grund der Corona Verordnungen (die wichtig sind) weiter zu- deshalb möchte ich ganz besonders jetzt aufmerksamer durch die Strassen gehen und den Blick in die Augen eines fremden Menschen wagen, auch Augen können Lächeln. Dazu könnte ich noch viel mehr schreiben. Die Geschichte letzte Woche in Berlin- als ich Vincent einen Obdachlosen traf, hat mich ein bisschen aus meiner Lethargie wachgerüttelt- darüber schreibe ich mal ausführlicher.

Vorletzte Woche war ich zu Cobains Erben, einem abendlichen Podcast Gespräch eingeladen, indem ich (auch über meine musikalische Laufbahn) aus dem Nähkästchen plaudere: https://cobainserben.de/uncategorized/sachsen-statt-nashville-warum-die-saengerin-sarah-brendel-sich-gegen-die-grossen-buehnen-entschieden-hat/

Am 24.12 bin ich für ein Stunde von 21-22 Uhr live von Zuhause auf meiner Facebook Seite für einen Weihnachts-Chat. Vielleicht sind einige von Euch Heilig Abend alleine Zuhause und freuen sich über ein bisschen Gesellschaft. Ich würde ein paar Lieder singen, wir könnten auch Weihnachtslieder zusammen singen und einfach ein bisschen chatten:) Hier geht es zur Seite: https://www.facebook.com/sarahbrendelmusic

Ich freue mich über jede(n) der dabei ist.

Das neue Album könnt Ihr noch zu Weihnachten bestellen. Siehe oben im Shop! Damit unterstützt Ihr mich als Künstlerin & fünf Euro pro Album gehen nach Syrien für Menschen in Not. Ein Hörer aus der Schweiz schreibt: Es ist ein Traumalbum, so schön, so ergreifend! Ein anderer schreibt: Ich höre dieses Album von vorne bis hinten uns erfahre es komplett.

Segen Euch & Euren Familien,

Sarah

Portait von Daniel Lindhüber https://www.dlindhueber.de

Album Geschenk & Hilfe

Draussen ist es kalt geworden. Ich kann mir so schwer vorstellen, dass Menschen in dieser Jahreszeit draussen schlafen müssen. Ich komme gerade aus Berlin und habe auf meinem kurzem Weg vom Hotel zum Bahnhof fünf Menschen getroffen, die obdachlos sind und die Nacht im Kalten verbracht haben. In Syrien, wo wir seit zwei Jahren regelmässig mit Lebensmitteln und anderen lebensnotwendigen Dingen in Flüchtlingslagern helfen können, schlafen und leben viele Familien in dünnen Behausungen aus Zeltplanen und Decken. Wenn ihr möchtet könnt Ihr mithelfen, dass die Menschen es dort ein bisschen wärmer haben. Wir konnten gerade 10 Tonnen Feuerholz zum heizen und kochen für 250 Menschen organisieren. In der kommenden Woche vor Weihnachten wird unser Team vor Ort Lebensmittel und Weihnachtspäckchen verteilen. Wenn Ihr meine CD oder eine Schlallplatte zu Weihnachten verschenken wollt, werden ab heute vom 14.12 bis zum 14.01. 2020 Fünf Euro von jedem gekauften Album ins Refugeeum für Menschen in Syrien gegeben. Ich freu mich auf Eure Bestellungen! Wenn Ihr direkt ins Refugeeum spenden wollt könnt ihr das hier machen: http://refugeeum.sarahbrendel.de/?page_id=1615

Liebe & Licht, Sarah

Mädchen in Idlib/ Syrien mit einem Sack Feuerholz

Making Of Light Oh! Light

Light Oh! Light

Der Videodreh zum Lied Light Oh! Light war unkompliziert. Sebastian Roncal kam mit seiner Kamera, ein paar Lichtern und einer Nebelmaschine vorbei und wir begannen direkt auf einem grossen Dachboden zu drehen. Das Licht war hier besonders. Hier geht es zu den Dreharbeiten:

https://www.youtube.com/watch?v=ZWRzt95xQDs

Am 01.12.2021 könnt ihr das fertige Musikvideo sehen und Light Oh! Light bei Spotify & Co downloaden.

Happy Monday! Sarah

TV Talk & Mehr

Ich freue mich gerade über Tage Zuhause, ich lese viel und schreibe. Der goldene Herbst beflügelt meine Gedanken , es gehen mir viele neue Ideen durch den Kopf. Und ich habe einen neuen Plattenspieler, fange wieder an bewusster Musik zu hören und merke, wie gut Musik der Seele tut. „Wenn Du zu denken anfängst, das alles vergeblich ist und niemand deine Arbeit braucht, kommt ein Packet mit Musik & Schokolade aus Deutschland.“ Von einer Journalistin aus Belarus zu AMONG 10.000.

Ich durfte das neue Album gerade in dem neuen Fernsehformat TALKWERK vorstellen und sogar meine Schallplatte dazu auflegen. Die Sendung geht ganz schön in die Tiefe. Ich sitze in einer Runde mit Sebastian Banzhaf, der zusammen mit seiner Frau und seinen Kindern in einem grossen Haus im Odenwald lebt, in einer WG mit Obdachlosen und Suchtkranken, die hier Zuhause erleben. Und Daniel Rentschler sitzt mit uns am Tisch, der für die Menschenrechtsorganisation IJM arbeitet, die Menschen aus Sklaverei und Ausbeutung auf unfassbare Weise befreit. Ich könnte stundenlang mit diesen beiden wundervollen Männern weiterreden über Themen, die existentiell für unsere Welt sind. Zudem singen Susi (Like Mint) und ich das Lied The Morning After (den hidden Track vom Album),

Vinyl, Gerechtigkeit und ein Rucksack. Im Talk mit Sarah Brendel, Daniel Rentschler & Sebastian Banzhaf. Jetzt in der Mediathek zum Nachschauen: https://www.erf.de/hoeren-sehen/erf-jess/inhalte/talkwerk/vinyl-gerechtigkeit-und-ein-rucksack/51690-3

Bisher gibt es mein neues Album nur hier im Shop und auf Konzerten zu kaufen. Am 1. Dezember erscheint die erste Single des Album LIGHT OH! LIGHT! bei Spotify, Apple, iTunes & Co und parallel als Musikvideo.

Am 9. Dezember könnt ihr uns live aus Berlin erleben! Gemeinsam mit IJM. Mehr dazu in Kürze!

Photo von Daniel Lindhüber

Schönste Grüsse und geniesst den Herbst! Sarah

Kurzes Update

Wir hatten tolle Konzerte mit der Band. Die meisten im Norden der Republik, zwei zum Abschluss Solo im Osten. Nach der langen C-Pause endlich wieder live zu spielen ist mit Worten schwer auszudrücken, wir haben an jedem Abend so gespielt als wäre es unser letzter Abend und das Publikum war genauso sehnsüchtig wie wir, es inhalierte jeden Ton. Am 1. Dezember 2021 gibt es ein neues Musikvideo. Sebastian Roncal und ich haben die letzten Monate dran gearbeitet und es ist wirklich schön geworden. „Light Oh! Light“ heisst das Lied. Es ist vom neuen Album AMONG 10.000 und es ist eins der wenigen Lieder, die plötzlich und ganz unverhofft da waren. Ich hielt einfach meine Hände auf und sang die Melodie. Die Lyrics waren schon fertig bevor ich sie in mein Notizbuch schrieb. Sebastian kam genauso unerwartet. Wir telefonierten und zwei Wochen später kam er mit seiner Kamera, ein paar Lichtern und einer Nebelmaschine vorbei. Wir waren sofort auf einer Wellenlänge und ich fühlte mich wohl, musste nicht viel erklären, er drehte einfach und es passte.

Konzerte sind für dieses Jahr keine mehr geplant, aber vielleicht tauche ich im Dezember für ein paar Songs spontan irgendwo auf. Manchmal lohnt es sich auf den richtigen Zug zu warten. Ich liebe lange Zugfahrten, einfach aus dem Fenster zu schauen, Städte und Dörfer hinter mir zu lassen und ins Grüne zu fahren. Die müden Gedanken beiseite zu legen, den Vogel singen und den jungen Wald rauschen zu hören, den ich jetzt betrete. Gleich wird es regnen, und alles in der Natur wird erfrischt und erleichtert aufatmen. 

Bis bald, Sarah

Light Oh! Light neues Musikvideo in Kürze